Einsatzzwecke

Grobbleche für vielfältige Zwecke

Grundsätzlich werden flache Walzwerkfertigprodukte aus Metall, die als Tafel ausgeliefert werden, als Bleche bezeichnet. Nahezu jede Metallart kann dabei zu Blech verarbeitet werden. Streng genommen zählen sogar Stanniol, Blattgold oder Alufolie zu den Blechen. Da diese aber besonders dünn, wird für sie der Begriff Folie verwendet. Als Grobbleche, die das Fachgebiet unseres Stahlhandelunternehmens darstellen, werden nach DIN EN 10079 solche Flacherzeugnisse bezeichnet, die eine Stärke von 3 mm übersteigen. Grobbleche unterscheiden sich zum Warmband unter anderem dadurch, dass sie nicht zu einem Coil aufgewickelt werden.

Grobbleche: Herstellung durch Quartowalzen

Unsere Grobbleche werden auf Walzwerken mit dem reversierenden Warmwalzverfahren hergestellt. Dieser Prozess wird auch als Quartowalzen bezeichnet. Er wird hauptsächlich für Grobbleche mit Dicken = 5 mm und Breiten = 2.000 mm angewendet. Das reversierende Verfahren heißt so, weil Grobblechwalzwerke im Reversierbetrieb arbeiten. Das heißt, es wird mit mehreren sogenannten Stichen gewalzt. Dabei müssen immense Walzkräfte von teilweise über 20.000 Tonnen aufgebracht werden. Die Walzrichtung spielt bei der Herstellung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Je nachdem, ob das Walzgut während des Walzens häufiger oder seltener gedreht wurde, bilden sich unterschiedliche technologische Eigenschaften heraus. Auf diese Weise können etwa spezielle Kesselbleche geformt werden.

Von Stahl- bis Kesselblechen: diverse Blechvarianten

Da Grobbleche in so zahlreichen verschiedenen Güten und Größen produziert werden, sind ihre Einsatzgebiete entsprechend weit gestreut. Sie werden aus Baustahl, nicht selten aber auch aus Druckbehälter- oder Schiffbaustahl gefertigt. Hinzu kommen spezielle Stähle, die etwa rost- und hitzebeständig oder verschleißfest sind. Zu den variabel gestaltbaren technischen Eigenschaften der Kessel- oder Stahlbleche bilden Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz weitere Vorteile: Schließlich kann Stahl beliebig oft wiederverwertet werden, ohne dabei an Qualität einzubüßen. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der großen Anzahl verschiedener Güten begründet. Somit können nahezu alle Anforderungen unserer Kunden aufs Genauste umgesetzt werden. Hinsichtlich Festigkeit, Streckgrenze, Warmfestigkeit, Korrosionsschutz sowie weiteren Eigenschaften herrscht durch die Normierung verschiedener Güteklassen stets Klarheit.

Einsatzgebiete im Stahlhandel

Nicht zuletzt aufgrund ihrer vielseitigen Einsetzbarkeit sind Grobbleche bei Konstrukteuren besonders beliebt. So entstammen unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, in denen die Walzwerkfertigprodukte eine erhebliche Rolle spielen. Zu nennen sind hier unter anderem der Kraftwerks- und Schiffbau, der Maschinen- und Anlagenbau sowie der Bau von Behältern und Kränen. Auch die Herstellung von schweren Baufahrzeugen wäre ohne Grobbleche kaum möglich.

Etwa 10.000 Tonnen Grob-, Kessel- und Bahnbleche auf Lager

In unserem Lager in Isernhagen vor den Toren Hannovers finden sich nicht weniger als 10.000 Tonnen Grob-, Kessel- und Bahnbleche. Dank dieses großen Bestandes ist es uns möglich, unseren Kunden besonders kurze Lieferzeiten anzubieten. Insbesondere bei CUC-Bandblechen verfügen wir über eine immense Bandbreite an erhältlichen Abmessungen, die ihresgleichen sucht. Auch bei Bedarfsfällen, die den üblichen Rahmen sprengen, steht Grobblechservice Stünkel für eine absolut zeitnahe und zuverlässige Lieferung. Nicht nur in Zusammenarbeit mit unseren Kunden bauen wir auf seriöse Geschäftsbeziehungen, die für beide Seiten von Vorteil sind. Ebenso profitieren wir von unserem zuverlässigen Partnernetzwerk, dem viele Lieferanten und Logistikpartner bereits seit mehreren Jahren angehören. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf! Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Stahlhandel für Grobbleche sind, der von der Kleinmenge bis zum Großauftrag alles möglich macht, sind Sie bei Grobblechservice Stünkel an der richtigen Adresse.